FAQ

Haben Sie noch Fragen zu Google Ads? Hier sind unsere FAQ und weitere hilfreiche Ressourcen.

  • Was ist Google Ads?

    Google Ads (ehemals Google AdWords und Google AdWords Express) ist eine Lösung, mit der Unternehmen online für ihre Produkte und Dienstleistungen werben können – in der Google-Suche, auf YouTube und auf anderen Webseiten. Außerdem haben Werbetreibende die Möglichkeit, konkrete Ziele auszuwählen, beispielsweise mehr Telefonanrufe oder Webseitenbesuche. Über ein Google Ads-Konto können sie das Budget und die Ausrichtung anpassen sowie die Schaltung der Anzeigen jederzeit starten oder beenden.

  • Was sind Google AdWords und Google AdWords Express?

    Google AdWords und Google AdWords Express waren die früheren Namen von Google Ads, unserer neuen Werbelösung.

  • Wie funktioniert Google Ads?

    Wenn Sie Werbung mit Google Ads machen, wird Ihre Anzeige Nutzern präsentiert, die gerade online nach den von Ihnen angebotenen Produkten oder Dienstleistungen suchen. Dabei kommt eine intelligente Technologie zum Einsatz, durch die Ihre Werbung potenziellen Kunden genau zum richtigen Zeitpunkt präsentiert wird.

    1. Zunächst entscheiden Sie sich für ein Ziel, beispielsweise mehr Besucher für Ihre Website zu gewinnen oder die Anzahl von Anrufen für Ihr Unternehmen zu erhöhen.
    2. Als Nächstes wählen Sie aus, in welcher Region Ihre Anzeige ausgeliefert werden soll. Das kann im direkten Umkreis Ihres Unternehmens sein oder in bestimmten Städten, Bundesländern oder Ländern.
    3. Als Letztes erstellen Sie Ihre Anzeige und legen ein Monatsbudget fest. Sobald Ihre Anzeige genehmigt wurde, kann sie Nutzern in Ihrer Zielregion präsentiert werden, die nach den von Ihnen angebotenen Produkten oder Dienstleistungen suchen. Sie zahlen nur, wenn jemand mit Ihrer Anzeige interagiert, also beispielsweise auf die Anzeige klickt oder Ihr Unternehmen anruft.
  • Welche Arten von Anzeigen gibt es bei Google Ads?

    Es gibt drei grundlegende Arten von Anzeigen bei Google Ads:

    • Suchkampagnen: gewöhnlich Textanzeigen, die auf Google-Suchergebnisseiten präsentiert werden, wenn jemand nach von Ihnen angebotenen Produkten oder Dienstleistungen sucht
    • Displaykampagnen: normalerweise Bildanzeigen, die auf den Websites oder Apps zu sehen sind, die die Nutzer besuchen
    • Videokampagnen: 6 bis 15 Sekunden kurze Videoclips, die vor oder in YouTube-Videos eingeblendet werden

    Informationen zu erweiterten Kampagnentypen wie Shopping-Kampagnen oder universellen App-Kampagnen erhalten Sie hier.

  • Was ist Werbung mit CPC (Cost-per-Click) oder PPC (Pay-per-Click)?

    CPC (Cost-per-Click) bzw. PPC (Pay-per-Click) bedeutet, dass Sie für eine Anzeige nur dann bezahlen, wenn jemand darauf klickt.

    Es gibt auch noch andere Werbemodelle:

    • Cost-per-Impression: Dabei bezahlen Sie immer dann, wenn Ihre Anzeige einem Nutzer präsentiert wurde – auch wenn er nicht darauf klickt.
    • Cost-per-Engagement: Hier bezahlen Sie, sobald ein Nutzer eine vorher definierte Interaktion ausführt, also sich beispielsweise Ihre Videoanzeige ansieht.
  • Wie viel kostet Google Ads?

    Wie viel Sie für Google Ads ausgeben, hängt von Ihren Budgeteinstellungen ab. Google Ads ist so flexibel, dass es sich praktisch jedem Budget anpassen lässt. Sie zahlen nur, wenn Nutzer mit Ihrer Anzeige interagieren, also beispielsweise über einen Klick Ihre Website besuchen oder Ihr Unternehmen anrufen. Bei Google Ads gibt es weder Mindestausgaben noch eine erforderliche Vertragsdauer – Sie können Ihre Anzeigen jederzeit pausieren oder beenden. Die Kosten für einen Klick oder Anruf hängen von verschiedenen Faktoren ab. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Wie werbe ich auf Google?

    Wenn Sie Google Ads gleich ausprobieren möchten, registrieren Sie sich hier. Mit unserem Einrichtungsassistenten können Sie in nur wenigen Schritten Ihre erste Anzeige erstellen. Für Hilfe bei der Registrierung stehen Ihnen unsere Google Ads-Spezialisten zur Verfügung. Sie unterstützen Sie kostenlos dabei, Ihr Konto einzurichten und Ihre erste Kampagne zu erstellen.